Ottischnig Rudolf, Empfindungsregen

„... am Parkplatz an der Straße des Lebens. (...) Hier ist Station, nicht Ziel.“
***
Räume, Menschen, Schicksale. Schauplätze der Heimat, Erinnerungen an erlebte Orte, bisweilen Fiktion. Menschliche Geschicke: Schwäche, Krankheit, Tod; Verblendung und Gier, Wollust, Grausamkeit und Sünde. Über allem die Gottesfurcht. Und mit jedem neuen Jahr beginnt die immer wiederkehrende Sehnsucht zu tanzen, mit keinem neuen Morgen will sich die große Hoffnung beugen, steht am östlichen Horizont doch schon der helle Schein der nächsten Dämmerung. Wegkreuzungen warten, und vielleicht auch das kurze Glück, Flügelschlag im Zug der Kraniche.
Sind wir Menschen oder Narren, mit Poesie und Ideen töricht und verirrt? Knechte des Herrn? Unseres Lebens?
***
Impressionen in Prosa und Lyrik hat Rudolf Ottischnig in „Empfindungsregen“ zu einer dichterischen Vernissage unseres Lebens zusammengestellt, Gedanken in Bilder transformiert, mit stillen Gefühlen und in leisen Tönen befüllt – und „am Bildrand steht Ruot“.

 

ISBN/EAN: 9783837218633

Seitenzahl: 60 / SC

CHF 11.80

  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1