Dahdal Naser, Schneller: Legende und Epos

 

Unsere Welt leidet heute unter dem „extremen Islam“. Europa und Amerika tragen dabei eine ungemein große Schuld, und weil sie auf christliche Werte setzen, tragen sie diese Schuld umso mehr. Nicht nur der Krieg gegen den Irak war falsch, weil wir heute den IS geerntet haben, sondern auch der „arabische Frühling“ war und bleibt eine unglaublich blutige Zeit für alle arabischen Länder.
Europa und Amerika sind den falschen Weg zur Lösung der Probleme unter den verschiedenen Konfessionen innerhalb des Islams und zwischen den Arabern und Israelis gegangen. Der Islam braucht die Erziehung zum Frieden und der muss zuerst mit der Versöhnung sowohl der verschiedenen Konfessionen untereinander als auch mit der Versöhnung Jesu Christi, der Lehre der christlichen Liebe und dem Verzicht auf Gewalt beginnen.
Johann-Ludwig Schneller war ein heimliches Genie seiner Zeit, als er unter der Führung des Heiligen Geistes eine Schule für Waisenkinder in Jerusalem errichtete. Diese Schule ist jetzt ein Modell für andere Schulen und den Staat, um Christen, Muslime und Juden unter ein Dach zu bringen, zu unterrichten, zu erziehen und auszubilden.
Das ist das Ziel dieses Buches, denn dieser Krieg in den arabischen Staaten gibt die Zeichen der Endzeit wie sie im Neuen Testament vorkommen. Die Johann Ludwig Schneller-Schule ist ein Vorzeichen der Erlösung der Menschheit, die im Kommen ist.

ISBN/EAN: 9783863692759

Seitenzahl: 148
Sprache: Arabisch, Deutsch

CHF 17.80

  • 0.2 kg
  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1