Berner Urs, Fussfassen schmerzt

Manuela Poseda aus Kolumbien hat Mühe in Europa Fuss zu fassen. Sie geht Beziehungen ein und droht daran zu zerbrechen.

 

 

 

Urs Berner konstruiert in seinem neusten Roman «Fussfassen schmerzt» eine geheimnisvolle und verworrene Liebesgeschichte über zwei Kontinente hinweg

 

 

 

Der exotische Reiz der Karibik-Insel Providencia, die schöne Manuela und eine verwirrende, abenteuerliche Liebesgeschichte über zwei Kontinente hinweg sind der Kern von Urs Berners Roman «Fussfassen schmerzt». Es sei im Kern eine wahre Geschichte, schreibt der Autor. «Doch auch in diesem Buch vermischen sich die hellen und finsteren Welten der Fantasie mit der Atmosphäre der Wirklichkeit.»

 

 

 

Der Roman «Fussfassen schmerzt» beginnt wie eine Novelle: In einem Epilog wird der Rahmen für die Geschichte konstruiert. Wir erfahren, dass die junge Kolumbianerin Manuela Posada in Zürich fleissig Deutsch lernt, doch eines Tages nicht mehr zum Unterricht erscheint. Ihr Schriftsteller-Deutschlehrer, Arturo Amon Ammann, macht sich Sorgen und will die Wahrheit über Manuelas Verschwinden herausfinden. Warum? Wir wissen es nicht.

Titel: Fussfassen schmerzt
Autoren/Herausgeber: Urs Berner
Ausgabe: 1. Auflage

 

ISBN/EAN: 9783858203052

Seitenzahl: 240
Format: 21 x 14,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 300 g

CHF 34.00

  • 0.3 kg
  • verfügbar
  • 3-5 Tage Lieferzeit1